Nationalparks

Norwegen besitzt nunmehr bereits 40 Nationalparks, davon 33 auf seinem Festlandsockel und 7 auf Svalbard, weitere sollen folgen. Der erste und somit älteste des Landes ist der Rondane-Nationalpark in den Fylken Hedmark und Oppland, in Ostnorwegen gelegen. Er wurde bereits 1962 gegründet und 2003 erweitert, so dass er jetzt insgesamt eine geschützte Fäche von 963 km² aufweist. Die Nationalparks erstrecken sich über das gesamte Landareal von Süd-bis nach Nordnorwegen auf alle grossen Gebirgsregionen, die drei größten Gletscher des Landes, sowie Inseln, Hochebenen, Moore und Urwälder. Sie sind der Garant für die heutige und folgende Generationen, dass ein unschätzbarer Reichtum an nordischer Flora und Fauna vor jeglichem Eingriff des Menschen auf Dauer geschützt bleiben wird. Die Nationalparks Norwegens auf einen Blick:

Svalbard:

norges-nasjonalparker_jan07