Weiterer Nationalpark in Norwegen

Im Herbst diesen Jahres soll mit dem Breheimen Nasjonalpark der nunmehr 37. Nationalpark Norwegens eröffnet werden. Er liegt in den Fylken Oppland und Sogn og Fjordane und wird eine Größe von ca. 1707 km² aufweisen. Damit befindet er sich unmittelbar zwischen den Nationalparks Jostedalsbreen im Westen und Jotunheimen im Süd-Osten. Eine äusserst facettenreiche Natur zeichnet den zukünftigen Nationalpark aus.  Besonders aus quartärgeologischer Sicht weist das Gebiet viele schützenswerte Bereiche auf. Etliche Gletscher, spitze hohe Gipfel, Hochebenen und Gletscherflüsse prägen das heutige Areal. Gletscher-und Gletscherflussablagerungen haben auf verschiedenste Art und Weise diese grossartige Landschaft geformt. Sowohl das  Inlandseis der letzten grossen Eiszeit hinterliess mit seinen Ablagerungen deutliche Spuren, als auch die Gletscher der letzten sog. kleinen Eiszeit im 18. Jh., schufen zusätzliche Veränderungen in der Landschaft. Etliche Naturschutzgebiete grenzen rings um den zukünftigen Nationalpark an. Hier warten wertvolle Kulturschätze mit alten Almhöfen auf, ein ungewöhnlich artenreiches Pflanzenvorkommen  rund um den Høyrokampen und im Mørkridsdalen, sowie in Teilgebieten eine recht spezielle Tierwelt mit u.a. wilden Rentieren und Raubvögeln. Ein weiteres zusammenhängendes Schutzgebiet wird also entstehen, welches schon lange ein Eldorado  zum Wandern, für Skitouren und Gletscherwanderungen ist.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>